Das gefühlte Plus B-Vitamine verbessern physische und psychische Parameter

Hintergrund
Aufgrund der guten wissenschaftlichen Absicherung ist die
Effek tivität der B-Vitamine bei der Unterstützung des Nervenstoff
wechsels und der Psyche sowie des Energiestoffwechsels und der
Immunfunktion mittlerweile auch von der EFSA (European Food
Safety Authority) nach Auswertung der wissenschaftlichen
Datenlage offiziell bestätigt.
1)
Die acht B-Vitamine (Vitamin B
1
/Thiamin, Vitamin B
2
/Riboflavin,
Vitamin B
6
/Pyridoxin, Vitamin B
12
, Niacin, Pantothensäure, Folsäu
re,
Biotin) dienen als essentielle Co-Faktoren bei allen fundamentalen
Stoffwechselprozessen. Als Katalysatoren und Regulatoren sind
sie unter anderem an der mitochondrialen ATP-Produktion, am
Aufbau und der Regeneration der Nervenzellen und an immuno-
logischen Funktionen beteiligt.
2)
Eine aktuelle Metaanalyse klinischer Studien, die sich mit dem
Einfluss einer Mikronährstoff-Supplementierung auf die Psyche
befassen, bestätigt, dass insbesondere die Verwendung von
B-Komplex-Vitaminen die Stimmungslage bei gesunden Men
schen verbessern kann. In dieser Metaanalyse wurden frühere
Studien bewertet, in denen der Einfluss einer Mikronährstoff-
Supple
mentierung auf Parameter wie Stresswahrnehmung,
leichte psychiatrische Symptome, Angstzustände oder Erschöp
fung so
wie Stimmung untersucht worden war. Dabei waren
Präparate mit höheren Dosierungen von B-Vitaminen effizienter
als Multi
vitaminpräparate mit niedrigeren Mengen, obwohl jene
auch signifikante Effekte zeigten.
3)
Rückmeldungen aus der ärztlichen Praxis berichten über einen
hohen Wirkungsgrad einer Substitution mit Biogena Lecithin B-
Komplex bei Personen unter starker körperlicher, emotiona
ler oder
psychischer Belastung. Um diese Beobachtungen zu verifizieren,
wurden im Rahmen einer freiwilligen Mikronährstoffintervention
die Effekte einer zweimonatigen Vitamin B-Supplementierung
durch Lecithin B-Komplex bei MitarbeiterInnen einer pädago
gischtherapeutischen Einrichtung und einigen von deren Ange-
hörigen dokumentiert und ausgewertet.
Ziel
Die Bestätigung, dass eine 8-wöchige Substitution mit den acht
Vitaminen des B-Komplexes (Vitamin B
1
, Vitamin B
2
, Vitamin B
6
,
Vitamin B
12
, Niacin, Pantothensäure, Folsäure, Biotin) in er-
näh
rungsphysiologischer Dosierung (jeweils 300 % RDA) und in
Kombination mit Lecithin und Leinöl bei gesunden Freiwilligen
zu einer messbaren Verbesserung der Lebensqualität führt.
Methodik
30 MitarbeiterInnen der pädagogisch-therapeutischen Einrichtung
„Haus Fichtenhalde“ im deutschen Offenburg und einige ihrer
Ange
hörigen nahmen im Winter 2012/13 freiwillig an einer
zweimonatigen Supplementation mit Biogena Lecithin B-Komplex
teil (1 Kapsel täglich). Biogena Lecithin B-Komplex ist ein physio-
logisch dosiertes Vitaminpräparat in Kombination mit Sonnen-
blumenlecithin und Leinöl. Die Erhebung war nicht placebokon-
trolliert und nicht randomisiert.
Zu Beginn und am Ende der Intervention wurden Daten zur Lebens
qualität erhoben. Die Bewertung erfolgte mittels der standardi
sierten SF-36-Skalen, die in 36 Fragestellungen gesundheitliche,
emotionale, psychische und soziale Funktionen erfassen (Abb. 1).
In einem weiteren Fragebogen wurde zu Beginn neben Alter,
Geschlecht und Gewicht auch die aktuelle Verwendung von
Supplementen dokumentiert. Am Ende der Intervention wurden
zusätzlich mittels Fragebogen das Anwendungsverhalten und
eventuelle Nebenwirkungen abgefragt. Zudem konnten die Teil-
nehmer Kommentare/Anmerkungen abgeben.
Die statistische Auswertung erfolgte mittels IBM SPSS Statistics 20.0.
Konzept und Inhalt der acht SF-36-Subskalen
SF-36 ist ein für wissenschaftliche Vergleichsstudien international
verwendeter Erhebungsbogen, der statistisch eindeutig die Lebens
qualität und die Gesundheitswahrnehmung erfasst. Es ist ein
krankheitsunspezifisches Messinstrument, das den individuellen
Gesundheitszustand von Patienten beschreiben kann und in der
Medizin zur Therapiekontrolle und zu Verlaufsmessungen
einge
setzt wird und das die Datengrundlage für gesundheitsbe-
zogene Studien bildet. Zunehmende Bedeutung gewinnt der SF-36
in der Analyse zur Bewertung des Nutzens medizinischer und
komplementärmedizinischer Therapien.
Der SF-36 Erhebungsbogen wir international eingesetzt. Es stehen
f
ür einzelne Länder für alle Altersgruppen Durchschnittswerte der
Allgemeinbevölkerung (Normgruppen) zur Verfügung, die einen
Vergleich mit einem großen Bevölkerungssegment ermöglichen
und die Interpretation der erhobenen Werte erleichtern. Die 36
abgefragten Items sind in acht Kategorien nach verschiedenen
Kriterien zusammengefasst (Abb. 1).
Die Fragestellungen in
den einzelnen Kategorien sind in verschlüsselter Form und
erschließen sich dem Teilnehmer nicht, sind aber klar und einfach
zu beantworten.
B-Vitamine verbessern physische und psychische Parameter
Das gefühlte Plus
Die acht Vitamine des B-Komplexes sind als Regulatoren in
Form von Co-Enzymen für ihre zentrale Rolle im Nerven- und
im Energiestoffwechsel bekannt. Sie sind für die mitochon
driale ATP-Produktion ebenso essentiell wie für den Aufbau
und die Regeneration der neuralen Strukturen, die Reizleitung
im zentralen und peripheren Nervensystem und den Neuro
transmitterstoffwechsel der serotonergenen, adrenergenen
und cholinergenen Systeme. Diese biochemischen Prozesse
können das physische und psychische Wohlbefinden direkt
beeinflussen. Eine ungenügende Versorgung mit nur einem
der B-Vitamine kann bereits über eine geringfügige Redu-
zierung der entsprechenden Enzymaktivitäten einen kumu-
lativen Effekt auf Stimmungs- und Leistungsparameter
ausüben. Eine Substitution wiederum führt in vielen Fällen
schnell zu messbaren positiven Ergebnissen.
Ergebnis
Die Rekrutierungsphase erstreckte sich von Oktober bis Dezember
2012. Die Auswertung erfolgte nach Eingang sämtlicher Daten im
April 2013.
Es wurden die Daten von 24 Teilnehmern ausgewertet (16 Frauen,
acht Männer, Alter: 28–63 Jahre). Zwei Personen beendeten die
Intervention nicht (Dropout: eine Person aufgrund von Nebenwir
kung (Kopfschmerz), eine weil sich keine Wirkung zeigte). Von vier
Personen lagen nur unvollständige Daten vor, sie wurden nicht in
die Auswertung miteinbezogen.
Status zu Beginn der Intervention:
Die meisten Teilnehmer sind bereits seit vielen Jahren im sozialen,
therapeutischen und (heil)pädagogischen Berufsfeld tätig. Die
starke psychische und physische Belastung dieser Berufsgruppe
spiegelt sich auch in hohen Burnout-Raten wider. Liegt das Burnout-
Risiko im Durchschnitt bei 15–20 %, so steigt es bei
so zial-
engagierten Berufen auf über 30 %. Auch ist davon auszugehen,
dass insbesondere Personen, die sich in Bezug auf psychische
und
physische Gesundheit suboptimal fühlen, eher an einer freiwilligen
Vitaminsupplementierung teilnehmen, als Personen mit subjektiv
guter Gesundheit.
Die Erstbeurtei
lung der Lebensqualität der Teilnehmer lag dement-
sprechend in sechs von acht Kategorien zum Teil erheblich unter
den Werten der gleichaltrigen Normbevölkerung. Die Teilnehmer
daten wurden mit den Daten aus der repräsentativen Bevölkerungs
stichprobe von 1994 für gesunde Personen in Deutschland
verglichen. Besonders
die Resultate für die soziale Rollenfunktion
(-11,4 %
), die Vitalität (-11,0 %) und die körperliche Funktions-
fähigkeit (-10,9 %), aber auch die emotionale Rollenfunktion
(-8,2 %) und das psychische Wohlbefinden (-4,6 %) lagen erheblich
unter der Norm (Abb.
Diskussion
Die vorliegende Anwendungsbeobachtung bestätigt, dass eine
zweimonatige Supplementierung mit einer Kapsel Biogena
Lecithin B-Komplex zu einer messbaren und zum Teil hoch-
signifikanten und signifikanten Verbesserung der gesundheit
lichen Parameter bei den Teilnehmern führte. Inwieweit einzelne
Komponenten des Präparats und spezifische physiologische
Mechanismen für diese Effekte verantwortlich sind, kann
aufgrund der Komplexität des Produkts nicht geklärt werden.
Es gilt aber als wissenschaftlich bestätigt, dass die einzelnen
Vitamine des B-Komplexes über ihre Funktionen im Energie-
und Nervenstoffwechsel einen direkten Einfluss auf physische
und psychische Vorgänge nehmen. Diese lassen sich wiederum
quantitativ durch validierte Erhebungen nachweisen.
Da die Anwendung nicht durch eine Kontrollgruppe begleitet war,
ist zumindest ein teilweiser Placeboeffekt nicht auszuschließen.
Dennoch stehen die Resultate im Einklang mit einer Reihe von
placebokontrollierten, doppel-verblindeten, randomisierten
Studien, die den positiven Einfluss von Vitamin-B-Supplementen
auf kognitiven Funktionen, Stimmung, Stressresistenz, Gesund
heitsparameter und Leistungsfähigkeit bei gesunden Personen
nachweisen.
Status am Ende der Intervention:
Ausgehend von einem unterdurchschnittlichen Status konnte für
alle Kategorien durch die 2-monatige regelmäßige Verwendung
von Biogena Lecithin B-Komplex eine deutliche Steigerung
der
durchschnittlichen SF-36-Werte für Gesundheit und Lebens-
qualität nachgewiesen werden.
Am deutlichsten lag die Steigerung bei den Werten für die
körper
liche Rollenfunktion (+33,2 %) (statistisch hoch signifikant:
p<0,01) und bei den Parametern für die Vitalität (+22,7 %)
(statistisch signifikant: p<0,05). Auch bei der allgemeinen
Gesundheitswahrnehmung (+13,1 %; p<0,05), bei der Reduktion
von Schmerzen (+20,6 %; p<0,01) und beim psychischen Wohl-
befinden +11,5 %; p<0,05) zeigten sich statistisch signifikante und
hoch signifikante Verbesserungen.
Die Erhöhung der Werte bei der sozialen Funktionsfähigkeit (+9,0
%)
und der emotionalen Rollenfunktion (+12,0 %) waren deutlich,
aber statistisch nicht signifikant. Die körperliche Funktionsfähig
keit, die zu Beginn der Intervention über der Norm lag, steigerte
sich noch um +3,0 %